Jochen Hein

Hohenfelde

Malerei

Über Jochen Hein

Das Meer in all seinen Facetten, der hohe Himmel, Parklandschaften, Gras – das Komplexe wie Irritierende von Naturerscheinungen ist Thema der Malereien von Jochen Hein. Der realistische Schein trügt jedoch: Je näher man an die Bilder herantritt, umso mehr zerstäubt das scheinbar realistische Bild in reine Farbe. Experimentelle Malvorgänge lassen Werke entstehen, die kein Abbild der Welt sein wollen, sondern die sichtbare Oberfläche reflektieren und unsere Sehgewohnheiten ent-täuschen. Sie laden den Betrachter auf einen metaphysischen Spaziergang ein und lassen – durch die partielle Abstraktion – Raum für subjektive Erinnerungen.

Jochen Hein, geboren 1960 in Husum, machte 1987 sein Diplom an der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg. Zahlreiche Museumsausstellungen zeigten seine Werke, u.a. das Museum Kunst der Westküste (2016), das Deutsche Historische Museum in Berlin (2018) und die Hamburger Kunsthalle (2018). Mit der Galerie Thomas Fuchs ist er auf internationalen Messen vertreten, darunter Basel, Miami, München, Berlin. In Hamburg vertreten in die Galerien Commeter und Felix Jud.

Zur Website Galerievertretung Galerie Commeter Galerievertretung Galerie Thomas Fuchs Galerievertretung FELIX JUD BUCHHANDLUNG ANTIQUARIAT KUNSTHANDEL